Ka-ro electronics GmbH
DeutschEnglish

News / Aktuell

Ka-Ro TX37: Eins der weltweit kleinsten System-on-Modules auf Freescale i.MX37 Prozessor-Basis

Aachen, 22. Juni 2009 – Ka-Ro electronics kündigt das neue TX37 System-on-Module an, das den leistungsstarken Freescale i.MX37 Prozessor mit dem ARM 1176JZF-STM Multimedia Core als Herzstück hat. Ka-Ro bringt den neuen Freescale Prozessor auf einem Board unter, dessen Abmessungen lediglich 26mm x 67,6mm beanspruchen. Damit ist das neue System eins der weltweit kleinsten i.MX System-on-Modules und zudem auch noch - neben dem Freescale eigenen Entwicklungssystem - das einzige der Welt, das diesen Prozessor integriert hat. Der Preis des TX37 Moduls, das ab sofort verfügbar ist,  beträgt 130 Euro Netto; Preise für höhere Volumen auf Anfrage.

"Die frühe Verfügbarkeit des Ka-Ro TX37 System-on-Modules ist ein Durchbruch, da wir unsere gemeinsamen Kunden in der Umsetzung führender Multimedia-Anwendungen optimal unterstützen können," sagt Jean-Louis Dolmeta, Freescale EMEA Product Manager, Networking & Multimedia Group. "Dank unserer Partnerschaft mit Ka-Ro sind wir in der Lage, unserem sehr breiten Kundenkreis zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine komplette Systemlösung zur Verfügung zu stellen."
Ekkehard Meurers, CFO von Ka-Ro electronics, fügt hinzu: "Unsere Allianz mit Freescale bedeutet, dass Kunden von einer kompletten Systemintegration profitieren können, welche sie hervorragend dafür rüstet, die Märkte für Embedded Multimedia-Applikationen anzugreifen."
Im neuen Ka-Ro TX37 Modul taktet der Freescale i.MX37 Prozessor mit 532 MHz und 128 MB SDRAM sowie 128 MB Flash Memory stehen zur Verfügung. Dank der IPU v3D Technologie von Freescale unterstützt der Prozessor bis zu 24-Bit-Farbtiefe mit XGA Auflösung, was bei Anwendungen in sehr großen Displays z. B. bei portablen Media-Playern bzw. mobilen Internet-Geräten, zum Tragen kommt. Standard Video-Formate wie MPEG4, H.264, WMV/VC-1, MPEG2 und H.263 mit Auflösungen von bis zu 576x720 (D1) werden auch unterstützt. Der im TX37 integrierte Hardware-Dekoder stellt sicher, dass alle Multimedia-Anwendungen ausgeführt werden, ohne dabei den Prozessor merklich zu belasten. Das TX37 eignet sich damit hervorragend für Embedded-Anwendungen, in denen hohe Ansprüche an die Grafik- und Multimedia-Performance sowie Geschwindigkeit gestellt werden. Auch für extreme Low Power-Anwendungen bewährt sich das TX37.
Ein integrierter LCD-Controller erlaubt die direkte Anbindung an einen LCD Screen und mit dem Standard TRITON TX Interface ist der Anschluss von 4-wire UART (x2) bis zu 24-Bit LCD Interface, I2C, SSI/AC97/12S, 4 wire SDIO (x2) und Keypad 3 x 4 sowie High-Speed USB 2.0 und Ethernet problemlos möglich.
Startklar: Das optional erhältliche Starter-Kit V von Ka-Ro steht Entwicklern zur Seite, die Embedded Anwendungen designen. Zu den wichtigen Elementen des Boards gehören zwei SD Card Stecker, der USB 2.0 OTG, der D-SUB 15 VGA und der Ethernet Anschluss sowie der 40 Pin LCD Flachkabel-Anschluss für den direkten Anschluss eines TFT-Displays.

Über Ka-Ro electronics

Die Ka-Ro electronics GmbH wurde 1988 gegründet und hat sich von einem reinen Fertigungsdienstleiser zu einem Full-Service-Lösungsanbieter für die Elektronik-Industrie entwickelt. Heute verfügt Ka-Ro über modernste Fertigungslinien, mit denen sowohl kleine und mittlere als auch – auf Kundenwunsch – große Serien gefertigt werden.

Ka-Ro bietet Entwicklungs-Dienstleistungen nach kundenspezifischen Anforderungen und ist Spezialist für Baugruppen mit ARM® Prozessoren von Freescale und Marvell (Intel), dazu gehören maßgeschneiderte Betriebssysteme auf Windows® CE und Linux® Basis.

Ka-Ro Produkte und Leistungen werden über ein internationales Netzwerk von Partnern weltweit vertrieben.


© Ka-Ro electronics GmbH, Pascalstr. 22, D-52076 Aachen, Germany
technologie architects