Ka-ro electronics GmbH
DeutschEnglish

News / Aktuell

Ka-Ro launcht TX6UL Low-Cost Computer-on-Module

Ka-Ro TX6UL – das neue Freescale i.MX 6UltraLite-basierte COM

 

Aachen, 24. November 2015 - Ka-Ro launcht mit dem neuen TX6UL COM ein weiteres Mitglied seiner TX COM Familie. Der neue energieeffiziente Prozessor von Freescale ist mit einem Single ARM Cortex-A7 Kern ausgestattet und hat eine Taktrate von bis zu 528 MHz im Low-Power Betrieb. Das TX6UL COM wird standardmäßig im industriellen Temperaturbereich geliefert. Es verfügt über 256MB DDR3 RAM und 128MB SLC NAND, alternativ kann das TX6UL auch mit 4GB eMMC bestückt werden. Auf seinem neuesten Low-Cost-Modul hat Ka-Ro die Schnittstellen um eine Kamera-Schnittstelle und 8 UARTs erweitert.


Ka-Ro Secure Boot Services

Mit den Secure Boot Services adressiert Ka-Ro die Sicherheit bei Embedded Applikationen. Ka-Ro bietet jetzt für die TX COMs basierend auf Freescales i.MX6 und i.MX53 Prozessoren zwei unterschiedliche Services an. Kunden können programmierte, „Secure-Boot-fähige“ TX COMs direkt von Ka-Ro beziehen. Alternativ unterstützt das Ka-Ro Support Team Entwickler individuell bei der Implementierung dieser „Secure-Boot“ Basis. Damit können Kunden ihre eigenen Trusted Devices kreieren, die das Booten nur mit digital signiertem authentischem Code zulassen.

Ka-Ro TXCOMs – pin-kompatibel und langzeitverfügbar

Das TX6UL COM ist das neueste Produkt aus der Ka-Ro TX COM Familie. Die pin-kompatiblen COMs versetzen Entwickler in die Lage, mit einem einzigen Baseboard Design flexible und skalierbare Produktreihen mit unterschiedlichen Funktionen und Performance-Klassen zu realisieren. Die äußerst kompakten Abmessungen des Moduls (68 x 26 mm) und die Standard TX-Schnittstellen sorgen für eine einfache und kosteneffiziente Integration in Produktdesigns. Zielanwendungen für das neue COM sind industrielle Gateways und Hubs, tragbare medizinische Geräte, Gebäudesteuerungsgeräte, sowie Geldautomaten oder POS Devices.

Made in Germany – Entwicklung, Design und Fertigung

Alle Ka-Ro COMs werden in der eigenen Fertigung in Aachen nach höchsten Qualitätsstandards gefertigt und getestet. Kein Modul geht ungetestet auf den Weg zum Kunden. Alle COMs haben eine Langzeitverfügbarkeit von mindestens 10 Jahren ab der Einführung. Damit sichert Ka-Ro eine lange Produktlebensdauer und sorgt für höchsten Investitionsschutz des Kunden. Sorgfältige Auswahl und Nachverfolgbarkeit der Komponenten gehören ebenso zum Standardprocedere wie intensive Testszenarien.


Ka-Ro bietet die Entwicklungsumgebung mit einem kapazitativen Touch Display, Schaltplänen und BOM sowie einem Linux BSP mit i.MX 6UL Gerätetreibern an. Zum Lieferumfang des Kits gehört auch Hard- und Software-Support. Das neue Modul ist über das Partnernetzwerk von Ka-Ro verfügbar.

Detaillierte Informationen über das neue Ka-Ro TX6UL Modul sind unter folgendem Link erhältlich:
www.karo-electronics.com/tx6ul



Über Ka-Ro electronics

Ka-Ro electronics GmbH wurde 1988 in Aachen gegründet. Das Unternehmen stellt die TX Computer-on-Module-Familie mit ARM® Prozessoren von Freescale, Texas Instruments und Atmel her und liefert kundenspezifischen Betriebssystem-Support sowohl für Microsoft Windows® Embedded als auch Linux®.

Ka-Ro hat seine ursprüngliche Kernkompetenz als Fertigungsdienstleister stark ausgeweitet und arbeitet heute als Full Service-Lösungsanbieter für die Elektronik-Industrie. So bietet Ka-Ro Entwicklungs- und Engineering-Services für den individuellen Kundenbedarf an. Für die Produktion von kleinen, mittleren und größeren Volumen setzt Ka-Ro state-of-the-art High End Fertigungsanlagen ein.

Ka-Ro Produkte und Services sind über ein wachsendes Netz von internationalen Partnern verfügbar:

www.karo-electronics.com/sales.html


Kontakt:

Ka-Ro electronics GmbH | Pascalstraße 22 | 52076 Aachen | Phone: +49 (0)2408-1402-0 | info@karo-electronics.com

Pressekontakt:

Janet Spacey PR | Grüner Weg 1 | D-52070 Aachen
Phone: +49 (0)241-99 00 160 | E-Mail:
janet(at)spacey-pr(punkt)de


© Ka-Ro electronics GmbH, Pascalstr. 22, D-52076 Aachen, Germany
technologie architects